AA

Europäisches Kunstprojekt in Bassano del Grappa."Canova Meet Europe"

Fünf Tage auf den Spuren von Antonio Canova.

Am Montagmorgen brach eine 25köpfige Gruppe junger Kunstinteressierter in die Mühlacker Partnerstadt Bassano del Grappa auf. Dort wird es in einem europäischen Kunstprojekt um den als Schlüsselfigur des Neoklassizismus geltenden Bildhauer gehen. Dessen 200. Todestag (13.Oktober 1822) war für Bassano Anlass, sich gemeinsam mit Mühlacker um europäische Fördermittel zu bewerben. Mit 10.500 Euro bekam das Projekt "Canova Meet Europe" den Zuschlag. Damit werden zwei Treffen in Bassano finanziert: vom 16. bis 20. Mai sowie Anfang Oktober diesen Jahres. Neben gemeinsamen Museumsbesuchen, aus Bassano werden rund 50 junge Menschen am Projekt beteiligt sein, steht auch die Erstellung zweier Kunstwerke durch die Teilnehmer auf dem Programm. Begleitet wird die Fahrt in die Partnerstadt durch die Beauftragte für die Mühlacker Städtepartnerschaften Michaela Grottker sowie die Vorsitzende des Mühlacker Partnerschaftskomitees Maren Recken.
In das Canova-Projekt haben die beiden auch Studierende der Pforzheimer Hochschule für Design involviert. "Wir werden im Rahmen des Projektes auch die Kunstschule in Nove bei Bassano besuchen, da bot sich die Kooperation mit der Fakultät für Gestaltung der Hochschule Pforzheim an", so Grottker und Recken. Des weiteren unterhalte Pforzheim eine langjährige Städtepartnerschaft mit Vicenza, das von Bassano ungefähr genauso weit entfernt wäre wie Mühlacker von Pforzheim. Ein weiterer Grund, in Sachen Städtepartnerschaft auch über den Ortsrand von Mühlacker hinaus zu blicken.

Reisegruppe
Reisegruppe